Tonprojekt Schulprojekt: Gefäße wie einst in der Steinzeit  töpfern Mit dem Werkstoff Ton beschäftigten sich jetzt die Fünftklässler an der Regelschule in Floh in einem Projekt - unter anderem wurde getöpfert. Floh - Geduldig ritzt Fenja Strich um Strich in ihre Tonschale. Schließlich soll sie ein Unikat werden. "Das ist wirklich ein ganz tolles Muster", lobt Keramikdesignerin Susanne Koch. Überhaupt staunte sie an den beiden letzten Tagen über die Energie der Kinder. Auf dem Tisch liegen ein angebrochener Sack Ton, jede Menge Modellierhölzer, Tonmesser und Modellierschlingen. Alles das wird zum Töpfern mit der Aufbautechnik gebraucht. Die Mädchen und Jungen der beiden fünften Klassen der Regelschule in Floh machten jetzt im Unterricht erstmals damit im Rahmen eines Kreativprojektes Bekanntschaft. Etliche Kinder aber hatten schon Übung. Sind sie doch öfter bei Susanne Koch in deren Seligenthaler Atelier zu Gast. Dass das Arbeiten mit Ton Spaß macht, weiß auch Lehrerin Martina Endter. Seit fünf Jahren läuft das Projekt unter ihrer Regie immer in den fünften Klassen. Dabei ist ihr nicht nur das fächerübergreifende Lernen wichtig, sondern auch das selbstständige Arbeiten der Kinder. Gerade im praktischen Teil mit Susanne Koch müssen die Mädchen und Jungen ihre Kreativität beweisen und sauber arbeiten. Dabei kommt es nicht auf perfekt geformte Schalen und Krüge an. "Die Becher sollen schon einen steinzeitlichen Charakter bekommen", sagt Susanne Koch und weist auf das bandkeramische Dekor hin. Dabei gilt es, ein umlaufendes Muster in den Ton zu ritzen. Dafür braucht man schon auch eine Portion Geduld. Die haben die meisten Kinder - gerade die Klasse 5a arbeitet sehr ruhig. Das Klima im Werkraum ist erholsam. Susanne Koch genießt das ebenso wie die Schüler. Ab und an gibt sie kleine Hilfestellungen. Als einziger Junge in der Gruppe gibt sich auch Sheviar große Mühe und zaubert einen Steinzeitbecher zum Hingucken. Über den Winter werden alle getöpferten Gefäße in der Schule zwischengelagert. "Sie müssen gut trocknen", erklärt Susanne Koch. Fortgesetzt nämlich wird das Steinzeitprojekt im Frühjahr mit dem Brennen der Gegenstände in der Tonne. Doch nicht nur praktisch wurde zum Tonprojekt gearbeitet. Auch die Theorie gehörte dazu. Hierbei erfuhren die Kinder sehr viel über den Werkstoff Ton, lernten dessen Geschichte kennen und schrieben Eigenschaften und Arten dieses Materials auf. Martina Endter hatte ausreichend Arbeitsblätter zum Nachlesen ausgelegt. Jeder Schüler erarbeitete sich quasi einen Steckbrief über den Ton. Dazu gehörte auch das Gestalten eines ansprechenden Deckblattes. Wer besonders zügig arbeitete, konnte sich Zusatzaufgaben heraussuchen. Dabei mussten die verschiedenen Arbeitsgeräte eines Keramikers zugeordnet werden. "Das Projekt zweigeteilt durchzuführen, hat sich bewährt", sagt Martina Endter. Die Schüler hätten so die Möglichkeit, sich ganz in Ruhe mit dem Material Ton zu beschäftigen. Außerdem gab es für alle die Chance, ein kleines Weihnachtsgeschenk zu töpfern. Susanne Koch hatte ausreichend Ton mitgebracht. Kreiert wurden ganz spezielle Kerzenleuchter. Die fertigen Teile nahm die Seligenthalerin mit zu sich nach Hause. Dort wird sie sie brennen und anschließend wieder in die Schule nach Floh bringen, so dass die Fünftklässler rechtzeitig vor dem Fest eine gelungene Überraschung für ihre Eltern haben. Die Kreativität kann an der Floher Regelschule vielfältig ausgelebt werden. Neben dem Tonprojekt gibt es übers Jahr die verschiedensten Projekte zu den unterschiedlichsten Anlässen. Jüngst wurden im Werkunterricht beispielsweise lustige kleine Holzeulen angefertigt. Sophie und Larissa aus der sechsten Klasse präsentierten diese kleinen Kunstwerke voller Stolz. Bild 1:  Susanne Koch brauchte nur kleine Hilfestellungen zu geben - die Kinder waren teilweise schon Experten - im Bild Selina und Fenja. Bild 2: Die beiden Sechstklässlerinnen Sophie und Larissa präsentieren ihre im Werkunterricht angefertigten Holzeulen Text und Fotos: Annett Recknagel Quelle: In:  https://www.insuedthueringen.de/epaper/html5/epa96185,60051,0,10,Schulprojekt%20Gef%E4%DFe%20wie%20ei nst%20in%20der%20Steinzeit%20t%F6pfern  vom 09.11.2017